Übersicht
23.09.2015

Teilprojekt 1 “Objekt-KWK” wird umgesetzt

Teilprojekt 1 “Objekt-KWK” wird umgesetzt

Allgemeines
Im Rahmen des Projektes KWK Modellkommune Iserlohn errichten die Stadtwerke Iserlohn Mikro KWK Anlagen in 9 öffentlichen Gebäuden des Kommunalen Immobilien Management (KIM) der Stadt Iserlohn. Die KWK Anlagen sollen zur Unterstützung der bestehenden Heizungsanlagen installiert werden und so einen Teil des Eigenbedarfes an Strom und Wärme abdecken. Wegen des vergleichsweise hohen elektrischen Wirkungsgrades eignen sich hierfür besonders Brennstoffzellensysteme.

Folgende Gebäude haben sich als geeignet erwiesen und wurden für die Montage der Brennstoffzellen ausgewählt:

  • Saatschule Iserlohn
  • Grundschule Bartholomäus
  • Grundschule Hennen
  • Nordfeldschule
  • Grundschule Sümmern
  • Sporthalle Albert-Schweitzer
  • Turnhalle Bartholomäus
  • Turnhalle Dröschede
  • Friderike-Fliedner Berufskolleg

Die Montage der Brennstoffzellen erfolgt, in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk, bis zum Ende des dritten Quartals 2016.

Ziele des Projektes
Ziel des Projektes ist es, einen Teil des elektrischen und thermischen Eigenbedarfes des Gebäudes über die KWK-Anlage abzudecken und somit einen Beitrag zur Erreichung der ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesregierung zu leisten. Des Weitern sollen Praxiserfahrungen gesammelt werden um Brennstoffzellen in Zukunft auch in weiteren Gebäuden einsetzten zu können.

Förderung:
Der Erwerb der Brennstoffzellen wird gefördert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung als Investition in unsere Zukunft.

Logo_EFRE_mit_Zuk_RGB_jpg_50px

Ziel2NRW_RGB_1809_jpg_50px

nrw-MKULNV