Übersicht
18.11.2016

Innovative Brennstoffzellen in Betrieb

Innovative Brennstoffzellen in Betrieb

Neun innovative Mini Heizkraftwerke auf Brennstoffzellen Basis sind in Betrieb
Seit dem 09. September 2016 sind alle neun Brennstoffzellen der KWK Modellkommune Iserlohn in Betrieb und haben mittlerweile die erste Testphase gut überstanden. Bislang wurden ca. 30.000 kWh Wärme und 25.000 kWh Strom nach dem KWK Prinzip produziert. Zum Vergleich: Mit der Produzierten Strommenge könnte man ca. 8 Einfamilienhäuser ein Jahr lang versorgen.

Hinter der Verkleidung steck innovative Technik
Ziel des Projektes ist es, einen Teil des elektrischen und thermischen Eigenbedarfes des Gebäudes über die KWK-Anlage abzudecken und somit einen Beitrag zur Erreichung der ambitionierten Klimaschutzziele der Bundesregierung zu leisten. Des Weitern sollen Praxiserfahrungen gesammelt werden um Brennstoffzellen in Zukunft auch in weiteren Gebäuden einsetzten zu können.

Weitere Einsatzmöglichkeiten werden geprüft
Das Projekt kann durchaus als ein Stück Pionierarbeit angesehen werden, da ähnliche Anlage in Deutschland nur in geringer Stückzahl betrieben werden. Der Betrieb der Anlagen wird deshalb stetig überwacht. Ziel ist es die Eignung von Brennstoffzellen für andere Einsatzzwecke zu überprüfen und bewerten zu können.

Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung als Investition in unsere Zukunft.

Logo_EFRE_mit_Zuk_RGB_jpg_50px

Ziel2NRW_RGB_1809_jpg_50px

nrw-MKULNV